Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Jan
14

Algeriens Energieministerium bekräftigt seine Unterstützung für die Energieleitmesse electro, automation & energy 2013

Energie- und Elektrotechnikimporte nach Algerien wachsen weiter zweistellig

Algeriens Energieministerium bekräftigt seine Unterstützung für die Energieleitmesse electro, automation & energy 2013

Lakhdar Benmazouz (MEM-Algerien)

Das algerischen Energie- und Bergbauministerium (MEM) bestätigt auch für 2013 die Teilnahme hochrangiger Führungskräfte aus seinem Referat für erneuerbare Energien an der electro, automation & energy. Zudem werden sich wieder Vertreter von Sonelgaz und von APRUE aktiv am Messeprogramm beteiligen. Algeriens Energieleitmesse findet vor dem Hintergrund steigender Elektrotechnikeinfuhren vom 18. bis 21. Mai 2013 auf dem Palais des Expositions in Algier – Safex statt. Die Veranstalter von fairtrade Messe aus Heidelberg und sein deutsch-algerisches Team erwarten einen weiteren Qualitätsanstieg, nicht nur auf Seiten der Fachbesucher.

„Die Themen der electro, automation & energy entsprechen genau den Anforderungen Algeriens in den Bereichen konventionelle und erneuerbare Energie“, bekräftigt Lakhadar Benmazouz, Leiter des Referats für erneuerbare Energie und Energieversorgung innerhalb des MEM. In einem offiziellen Schreiben vom 12. Dezember 2012 bestätigt Benmazouz die erneute Unterstützung für Algeriens Energieleitmesse im Jahr 2013. Auch in diesem Jahr werden sich hochrangige Experten aus den Bereichen erneuerbare Energie und Energieeffizienz aktiv am Messeprogramm beteiligen. Des Weiteren erwartet Benmazouz Vertreter vom staatlichen Energieversorger Sonelgaz und von APRUE, der nationalen Agentur zur Förderung alternativer und erneuerbarer Energien.

Die 7. Internationale Fachmesse für konventionelle und erneuerbare Energie, Energieeffizienz, Elektrotechnik, Beleuchtung und Automation wird von der zwei-tägigen Konferenz: „Erneuerbare Energie & Energieeffizienz im Kontext der nachhaltigen Entwicklung Algeriens“, begleitet. Wie im letzten Jahr, werden wieder hochrangige Redner der algerischen Ministerien für Energie und Bergbau, Industrie und Handel, Umweltschutz sowie Vertreter der nationalen Institutionen Sonelgaz, GTP Filiale SH, APRUE, CDER und vielen mehr vertreten sein.

Laut Zahlen des ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. lag die Steigerungsrate der Importe für Energie und Elektrotechnik nach Algerien auch im Jahr 2011 im zweistelligen Bereich. Sie stiegen um weitere 14 Prozent auf 3,063 Milliarden Euro, nach 2,678 in 2010 und 2,759 in 2009. Die Hauptlieferländer in den grössten afrikanischen Staat sind Frankreich, China, Italien, USA, Deutschland und Spanien.

Ein Ende dieses Aufwärtstrends ist nicht absehbar, denn staatliche Investitionsprogramme, vor allem in den Bereichen erneuerbare Energie, Straßen- und Schienenverkehr, Häfen, Staudämme, Kläranlagen und dem Wohnungsbau lassen Algerien immer attraktiver werden für ausländische Investitionen. Nach Angaben des Wirtschaftsinformationsdienstes Bloomberg wird sich der Maghreb-Staat in den nächsten fünf Jahren zum drittgrössten Investor im Energiesektor in der MENA-Region entwickeln. Mit einem Investitionsvolumen von über 55 Milliarden Euro würde man sich direkt hinter Saudi Arabien und den Vereinten Arabischen Emiraten einreihen.

„Nach dem Erfolg in 2012, mit namhaften Ausstellern aus 12 Ländern und 1.948 registrierten Fachbesuchern mit einem Entscheideranteil von 56 Prozent wird sich die electro, automation & energy in 2013 erneut als Plattform für hochwertige Geschäftskontakte präsentieren,“ sagt Martin März, Geschäftsführender Gesellschafter von fairtrade. März weiter: „Die umfassende institutionelle Unterstützung durch das Ministerium für Energie und Bergbau und dem CDER als institutionellen Partner zeigen den hohen Stellenwert dieses B2B Events für eine erfolgreiche Entwicklung Algeriens.“

www.electro-automation.info

fairtrade Messe und Ausstellungs GmbH & Co KG
Seit ihrer Gründung 1991 zählt die fairtrade Messegesellschaft zu den führenden Veranstaltern internationaler Fachmessen in den aufstrebenden Märkten Osteuropas, des Nahen und Mittleren Ostens und Nordafrikas. Als inhaber-geführtes Unternehmen mit Sitz in Heidelberg verfügt fairtrade über ein weltweites Netz von Partnern und Repräsentanten. fairtrade ist ISO 9001:2008 zertifiziert. Als UFI-Mitglied organisiert fairtrade Messen nach den UFI Qualitätsnormen.

About fairtrade:
fairtrade ranks among the leading organizers of professional international trade fairs in the emerging markets of Eastern Europe, the Middle East, Asia and North Africa ever since its foundation in 1991. Headquartered in Heidelberg, Germany, fairtrade maintains a powerful network of agencies and partnerships throughout the world while focusing on achieving an ever higher degree of customer satisfaction, providing excellent service and generating valuable business contacts for exhibitors and trade visitors alike. ISO 9001:2008 certified and as a member of UFI The Global Association of the Exhibition Industry, fairtrade organizes events according to the UFI quality norms.

Kontakt:
fairtrade Presse
Dominik Rzepka
Kurfuersten Anlage 36
69115 Heidelberg
+49 6221 456522
d.rzepka@fairtrade-messe.de
http://www.fairtrade-messe.de/

Pressekontakt:
fairtrade Messe
Dominik Rzepka
Kurfürsten Anlage 36
69115 Heidelberg
+49 6221 456522
d.rzepka@fairtrade-messe.de
http://www.fairtrade-messe.de/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»