Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Mrz
12

Erste Tisch-Scheibenschleifmaschine mit schwenkbarem Schleifteller

Neues Prinzip für Teller-Schleifmaschinen / Schonende Körperhaltung,
mehr Präzision und Sicherheit auch bei großen Werkstücken / Winkelgenauigkeit 0,1°
Erste Tisch-Scheibenschleifmaschine mit schwenkbarem Schleifteller
Hegner Präzisionsmaschinen GmbH stellt auf der Nürnberger Fachmesse Holz-Handwerk 2012 die Scheibenschleifmaschine HSM 300S vor (Stand 12.0-1000). Die Neuentwicklung zeichnet sich durch einen schwenkbaren Schleifteller aus.

Villingen-Schwenningen / Nürnberg, März 2012. Hegner Präzisionsmaschinen führt ein neues Konstruktionsprinzip für Scheibenschleifmaschinen ein. Künftig schwenkt man den Schleifteller samt Motor. Der Schleiftisch bleibt in der waagerechten Position. So können Handwerker eine schonende, aufrechte Körperhaltung beibehalten und auch große Werkstücke sicher bearbeiten. Nach diesem Prinzip wurde die neue Scheibenschleifmaschine HSM 300S konstruiert. Hegner stellt sie erstmals auf der Fachmesse Holz-Handwerk 2012 vor (Stand 12.0-1000). Die Messe findet vom 21. bis 24. März in Nürnberg statt.

Tisch-Scheibenschleifmaschinen für Profi- und Ausbildungswerkstätten baute man in der Vergangenheit meist mit einem senkrechten Schleifteller. Der Schleifkörper bildete mit dem Elektromotor und dem Maschinengehäuse eine starre Einheit. Um Winkel schleifen zu können, musste man die Auflage neigen. Das Arbeiten auf dem schräg gestellten Schleiftisch führte häufig zu einer ergonomisch ungünstigen Körperhaltung. Die Werkstücke fielen leicht herunter. Große und lange Teile ließen sich nur mühsam an die Schleifscheibe halten. Zum Abstellen des Motors musste man über die rotierende Schleifscheibe greifen.

Das Maschinenbauunternehmen Hegner hat diesen Ansatz auf den Kopf gestellt. Bei der neu entwickelten Scheibenschleifmaschine HSM 300S bewegt man die gesamte Einheit aus Schleifteller und Motor. Sie ist im Maschinengehäuse aufgehängt und lässt sich mit wenigen Handgriffen in die gewünschte Winkelstellung zwischen 90° und 45° schwenken. Ein Klemmhebel fixiert den Schleifkörper. Dagegen bleibt der Schleiftisch stets in einer waagerechten Position. Er lässt sich auf einem Schlitten vorfahren, um Spielraum für den Schwenkvorgang bzw. den Wechsel der Schleifscheibe freizugeben.

Handwerker führen das Werkstück bei der Schleifmaschine HSM 300S immer in einer waagerechten Ebene vor dem Schleifteller. So arbeiten sie ständig in einer aufrechten, ergonomisch gesunden Stellung. Kraft und Gewicht des Oberkörpers lassen sich gezielter für ein präzises Schleifen einsetzen. Die Werkstücke fallen nicht vom Auflagetisch herunter. Große und lange Werkstücke kann man auch ohne aufwändige Fixierung sicher bearbeiten. Der Schleiftisch ragt links und rechts über den Schleifteller hinaus, so dass die Werkstücke beim Schleifen von Innenkanten gut aufliegen.

Die Winkelstellung der Schleifscheibe erkennt man an einer seitlich angebrachten Skala. Als Zubehör bietet Hegner einen digitalen Winkelmesser mit einer Winkelgenauigkeit von 0,1°. Zum Programm gehört auch ein stufenlos von 0° bis 45° einstellbarer Gehrungsanschlag für den Schleiftisch.

Der Ein-Aus-Schalter mit Unterspannungsauslöser und ein zusätzlicher Notschalter liegen außerhalb der Gefahrenzone an der Frontseite. Bei Überlast schaltet ein Wärmefühler den Motor automatisch ab. Mit einer Bremse am Schleifkörper kann man den Nachlauf des Tellers stoppen.

Absaugkanal und Absaugstutzen sitzen im schwenkbaren Schleifkörper. Der Stutzen lässt sich durch eine seitliche Wandöffnung hindurch an den Staubsauger anschließen. Hegner garantiert ein weitgehend staubfreies Arbeiten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die neue Schleifmaschine HSM 300S ist holzstaubgeprüft.

Scheiben-Schleifmaschinen von Hegner unterstützen Handwerker bei der Herstellung präziser und fein geschliffener Holzoberflächen. Ebenso dienen die Tellerschleifer zur Oberflächenbearbeitung von Metallen und Kunststoffen. Die Schleifscheiben sind mit Klettverschluss am Teller befestigt und lassen sich ohne Werkzeug in wenigen Sekunden auswechseln.

Bildveröffentlichung lizenz- und honorarfrei mit Quellenangabe (Foto: Hegner Präzisionsmaschinen)

Die Hegner Präzisionsmaschinen GmbH in Villingen-Schwenningen geht auf die 1938 entstandene Firma Gebrüder Hegner zurück. Dementsprechend fühlt sie sich der qualitätsorientierten Schwarzwälder Feinmechanik- und Maschinenbautradition verpflichtet. Die Gründer Ernst und Willi Hegner konstruierten und bauten Tisch- und Reihenbohrmaschinen sowie Gewindeschneidmaschinen. Es folgten Spezialmaschinen für die Metallbearbeitung. Seit 30 Jahren liegt der Schwerpunkt der Entwicklung und Fertigung auf Maschinen und Werkzeugen für die Präzisions-Holzbearbeitung. Hegner hat sich den Ruf eines weltweit führenden Herstellers von Dekupiersägen (elektrische Laubsägen) erarbeitet und erzielt mit diesen Produkten oft Spitzenplätze in den Qualitäts- und Anwendungstests von Fachzeitschriften. Außerdem hat Hegner verschiedene Schleifmaschinensysteme für den Profi-, Ausbildungs- und Hobbybedarf im Programm sowie Fräsgeräte, Drehbänke und Holzbearbeitungszentren. Das Unternehmen beschäftigt rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und befindet sich im Besitz der Unternehmerfamilie Broghammer. Die Hegner Präzisionsmaschinen GmbH rüstet international insbesondere Schulen, Ausbildungs- und Behindertenwerkstätten aus. Ebenso unterstützt Hegner Anwender wie Tischler, Schreiner, Restauratoren, Modellbauer, Spielzeug- und Möbelhersteller, Holzkünstler und Kunsthandwerk, Schnitzer, Drechsler und Bastler.

Hegner Präzisionsmaschinen GmbH
Werner Broghammer
Lupfenstr. 29
78056 Villingen-Schwenningen
info@hegner-gmbh.com
+49 (0)7720 99530
http://www.hegner-gmbh.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»