Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Mai
10

Fagor Toplader mit GUT bei Testmagazin ETM auf dem Treppchen

Platz 3 dank niedrigem Stromverbrauch und automatischer Waschmitteldosierung.

Fagor Toplader mit GUT bei Testmagazin ETM auf dem Treppchen

Fagor A+++ Toplader FET-6412D mit autom. Waschmitteldosierung

Das ETM Testmagazin hat im Vergleichstest der aktuellen Ausgabe Mai 8 Toplader-Waschmaschinen unter die Lupe genommen. Mit Testnote GUT und 87,4 Prozent der maximal erreichbaren Punkte landete das Fagor Modell FET 6412D auf Platz 3 mit nur 0,6 Prozent Abstand zum Zweitbesten. Von den Testern wurde besonders der niedrige Stromverbrauch hervorgehoben und auf die automatische Waschmitteldosierung hingewiesen, die nicht nur wertvolle Ressourcen sondern zudem lästiges Nachfüllen für 3 Monate erspart.

Zukunftstechnologie – Automatische Dosierung „Dose-e“
„Das Thema Nachhaltigkeit hat bei Fagor einen hohen Stellenwert. So ist unser Toplader Waschvollautomat FET 6412D nicht nur in Energieeffizienzklasse A+++ deklariert, sondern als einziger im Test mit einer automatischen Waschmitteldosierung „Dose-e“ ausgestattet.
Der Dose-e Toplader verfügt über einen 4,5 Liter Tank, der für jede Art von Flüssigwaschmittel geeignet ist und dosiert automatisch und bedarfsgerecht. Eine Überdosierung ist damit ausgeschlossen.
„Durch die präzise Dosierung wird nur genau so viel Wasser, Energie, Waschmittel und Zeit verwendet wie tatsächlich benötigt wird. Unser Dose-e System hilft Ihnen somit Zeit, Wasser, Waschmittel und letzten Endes bares Geld zu sparen und trägt nachhaltig zum Schutz unserer Umwelt bei“, so Katharina Heinstein, Marketingleiterin von Fagor Deutschland.

Die automatische Dosierung Dose-e ist lediglich eine Option. Selbstverständlich kann der Toplader auch „herkömmlich“ über die Waschmittelschublade mit Spezialwaschmittel und Pulver befüllt werden.
Zudem können auch weiterhin Zusatzspülmittel wie z.B. Weichspüler in Waschmittelfächer, die sich an der Deckelinnenseite befinden, eingefüllt werden.

Zum Grundnutzen von Topladern gehören, so betonen es auch die ETM-Tester, ihre raumsparende und kompakte Bauweise mit Beladung von oben. Als Platzsparwunder bietet der Fagor FET-6412D trotz seiner 40 cm Breite Platz für 6 kg Wäsche, die mit maximal 1200 Touren geschleudert werden kann.

Auch seine gute Waschleistung wird dem FET 6412D von den Tester bescheinigt. Für alle die es eilig haben, stehen ab Juni sogar zwei Kurzprogramme zur Auswahl, die in nur 25 beziehungsweise 39 Minuten verschmutzte Wäsche perfekt sauber waschen.

Ergonomie und Bequemlichkeit bieten das TopStop-System, durch welches sich die Trommelöffnung nach jedem Waschgang oben befindet und somit das Be- und Entladen erleichtert. Das Corola-Opening System ermöglicht zudem eine sanfte Deckelöffnung per Tastendruck. Die geneigte Bedienblende bietet von überall einen perfekten Blick auf alle Einstellparameter und gewährleistet nicht nur ein besseres Ablesen, sondern auch eine bequemere Bedienbarkeit. Für das große Multifunktion-Touchdisplay, wurden die neuesten Innovationen der Berührungstechnologie genutzt, um eine intuitive und einfache Auswahl zu ermöglichen. Die VarioScan-Mengenautomatik, die den Wasser- und Energieverbrauch präzise an die entsprechende Beladung anpasst, sowie eine Restlaufanzeige und eine Startzeitvorwahl bis 24 Stunden runden das Nutzenbündel des Fagor Topladers ab.

Die Fagor Group, zu der die Fagor Hausgeräte Gmbh gehört, blickt auf eine 56-jährige Geschichte zurück und ist heute die Nummer 5 in Europa bei Haushaltsgeräten und als einziger spanischer Hersteller weltweit präsent.
Fagor ist Teil einer der größten Genossenschaften der Welt – der Mondragon Corporation. Die Mondragón Corporación Cooperativa Gruppe verfügt über herausragende Kompetenzen im Finanz-, Industrie- und im Vertriebssektor. In 2011 gehörten zu dieser Gruppe 264 Unternehmen mit 85.117 Mitarbeitern, die einen Umsatz von 13,853 Milliarden Euro erwirtschafteten.
Die Fagor Group ist mit einem Umsatz von 1,412 Milliarden Euro in 2011 und 8.260 Mitarbeitern wichtiger Bestandteil dieses Unternehmensverbundes. Die Jahresproduktion von Fagor lag in 2011 bei acht Millionen Elektro-Großgeräten. Diese werden in 130 Länder verkauft und in 19 Fabrikanlagen produziert, die sich überwiegend in Spanien, Frankreich und Polen befinden.
Das Unternehmen Fagor verfügt über eine sehr breite Palette von Elektrogeräten im Stand und Einbaubereich im Bereich Kühlschränke, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Stand- und Einbauherde, Herdmulden, Mikrowellen, sowie Elektro-Kleingeräten und Kochgeschirr. Dabei stehen ästhetische Innovation, moderne Technologie und hohe Funktionalität bei einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis im Fokus.

Kontakt:
Fagor Hausgeräte GmbH
Katharina Heinstein
Max-Planck-Str. 25
63303 Dreieich
061037039027
heinstein@fagor-hausgeraete.de
http://www.fagor.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»