Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Aug
26

Fujitsu stellt SoC-Baustein für die HEVC-HD-Decodierung in Multimedia-Anwendungen vor

Das SoC unterstützt H.265-Decodierung für Set-Top-Boxen und In-Car-Infotainmentsysteme

Langen, 26. August 2014 – Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU) stellt mit dem MB8AL2030 – Rufname HD62 – eine aktuelle Erweiterung der H6x-Decoderserie vor. Das System on Chip (SoC) unterstützt die HEVC-Decodierung, auch bekannt als H.265-Decodierung, in HD-Auflösung für Multimedia-Anwendungen in In-Car-Infotainment- und Home-Entertainment-Systeme. H.265 ist der Nachfolger des weit verbreiteten Videostandards H.264. Mit H.265 lässt sich die Komprimierung im Vergleich zum Vorgänger noch einmal verdoppeln.

HD62 bietet zudem einen H.264-Encoder und unterstützt eine 3D-Grafik-Engine, mit der die 2D/3D-OSD-Generierung, Vektorgrafiken, hochwertiges Anti-Aliasing und Videoeffekte beschleunigt werden. Der Baustein auf Basis des ARM® Cortex™ A5 Quad-Core-Prozessors wird mit umfassenden Sicherheitsfunktionen zum Schutz von Inhalten gegen Piraterie geliefert, wie beispielsweise DVB-Entschlüsselung, DTCP, geschützter Programmstart und OTP zur Speicherung geheimer Schlüssel. Die äußerst geringe Leistungsaufnahme – in der Regel 2 Watt – prädestiniert den HD62 für den Einsatz in der Verbraucherelektronik, beispielsweise in hybriden Set-Top-Boxen für TV-Übertragungen und Streaming, DVB-T2-Set-Top-Boxen und Heimnetzwerken.

Das Kind einer globalen Entwicklungsumgebung

Das HD62-SoC wurde im ASIC Competence Center von FSEU in Langen bei Frankfurt entwickelt. Hier konnten alle Vorteile des Entwicklungssystems von Fujitsu für kundenspezifische System on Chips genutzt werden. Das Entwicklungssystem integriert hochmoderne Implementierungs- und Produktionstechniken, die über Jahre hinweg mit ASICs, Designdiensten und Entwicklungswerkzeugen gepflegt und ausgebaut wurden. Fujitsu produziert das SoC mit 55-nm-Prozesstechnologie in Japan in seinem Werk in der Präfektur Mie. Geliefert wird das Produkt im PBGA-484- Gehäuse.

Verfügbarkeit

Produktmuster aus der MB8AL2030-Serie, auch als HD62 bekannt, sind seit April 2014 verfügbar. Die Serienfertigung beginnt im ersten Quartal 2015.

Über Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU)

Fujitsu Semiconductor Europe ist einer der wichtigsten Zulieferer von \“Right-Sized\“ und fortschrittlichen Halbleiterlösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Langen bei Frankfurt am Main bedient die Märkte Automotive, Industrial, Communications und Home Entertainment. Die \“Right-Sized\“-Strategie von FSEU ist darauf ausgerichtet, Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine höchstmögliche Wertschöpfungstiefe bieten zu können. Ingenieure der europäischen Design-Zentren sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen von Fujitsu, die sich analoger und Mixed-Signal-Technologie, Advanced Packaging, Mikrocontrollern, Grafikcontrollern, Multimedia ICs, ASICs und Embedded Software widmen, arbeiten eng mit Marketing- und Vertriebsteams in der EMEA-Region zusammen, um den Anforderungen der Kunden an deren Systementwicklung gerecht zu werden. FSEU-Teams stehen Kunden in Langen, München, Maidenhead bei London, Paris, Mailand, Budapest, Istanbul und Linz, Österreich mit technischem und anwendungsorientiertem Support zur Seite.

Unternehmenswebsite: http://emea.fujitsu.com/semiconductor
Newsletter: http://emea.fujitsu.com/newsletter
Twitter: http://emea.fujitsu.com/twitter

Firmenkontakt
Fujitsu Semiconductor Europe GmbH
Herr Mark Ellins
Pittlerstr. 47
63225 Langen
06103-6900
mark.ellins@de.fujitsu.com
http://emea.fujitsu.com/semiconductor

Pressekontakt
Hotwire
Florian Hohenauer
Franziska-Bilek-Weg 9
80339 München
+49 (0)89 210932-74
florian.hohenauer@hotwirepr.com
http://www.hotwirepr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»