Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Mrz
02

Fujitsus neue „Emerald“-Familie ermöglicht 360°-Rundumsicht-Lösungen im Automotive-Bereich

…und bietet zusätzlich die Flexibilität für virtuelle Cluster-Anwendungen

Fujitsu Semiconductor Europe stellt eine Rundumsicht-Lösung vor, die einen völlig neuartigen Ansatz für visuelle Fahrer-Assistenz-Systeme darstellt. Die von vier Kameras gelieferten Bilder werden mit einem von Fujitsu entwickelten Algorithmus so kombiniert, dass eine Vogelperspektive entsteht. Dazu werden die Videobilder nahtlos zusammengefügt und auf eine gewölbte 3D-Oberfläche projiziert. Dadurch kann das Fahrzeug und dessen Umfeld aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Mit dieser speziellen Methode werden entfernte Objekte weit weniger verzerrt dargestellt. Der Bildeindruck unterscheidet sich wesentlich von konventionellen Systemen und erleichtert es dem Fahrer, Hindernisse in der Umbebung des Fahrzeugs sicher zu erkennen.

Des Weiteren erlaubt das System, den Blickwinkel dynamisch zu verändern. Ein reizvolles Feature sind virtuelle Kamerafahrten beim fließenden Wechsel der Fahrerperspektive sowie die Möglichkeit, ein animiertes Fahrzeugmodell in das Rundumbild zu integrieren. Diese Kombination stellt sicher, dass der Fahrer einerseits die Orientierung behält und andererseits die Größenverhältnisse von Hindernissen in der Fahrzeugumgebung richtig einschätzen kann. Ein weiterer Sicherheitsaspekt des Systems ist die Echtzeit-Verarbeitung der bewegten Bilder.

Der MB86R11 „Emerald-L“ wurde von Fujitsu Semiconductor speziell für solche Applikationen entwickelt und ist mit einer Vielzahl neuer Features bereits verfügbar. Der Prozessor basiert auf der leistungsstarken ARM® Cortex?-A9CPU mit integrierter ARM-Neon-SIMD-Engine. Über vier Video-Eingänge des „Emerald“-Bausteins ist die simultane Verarbeitung von verschiedenen Videobildern in HD–Qualität möglich. Die Emerald-Produktfamilie unterstützt bis zu 1 GByte RAM (DDR2-800 oder DDR3-1066) sowie NAND, NOR und „Managed“ NAND Flash.

Ein entscheidender Vorteil in automotiven Anwendungen ist das Multi-Layer-Konzept mit bis zu acht Layern und drei unabhängigen Display-Controllern für sehr flexibles Grafik-Rendering auf Basis von OpenGL ES 2.0. Die in diesem Bereich üblichen Standards und die Kommunikations-Protokolle CAN, MediaLB (Media Local Bus®) sowie Ethernet sind ebenfalls in der Hardware der „Emerald“-Familie integriert. Die „Emerald“-Familie besteht aus dem bereits lieferbaren „Emerald-L“ MB86R11, und dem im zweiten Halbjahr verfügbaren „Emerald-P“ MB86R12, mit den zusätzlichen APIX®-Interfaces von Inova Semiconductors.

Die „Emerald“-Familie eignet sich auch ideal für virtuelle Cluster-Applikationen. Dieser System-Solution-Ansatz von Fujitsu Semiconductor Europe wird von Fujitsu Embedded Solutions Austria (FEAT) um auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Software-Lösungen ergänzt, wie beispielsweise der Entwicklungsumgebung CGI-Studio.
Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU)
ist ein führender Lieferant von Halbleiterprodukten. Das Unternehmen bietet fortschrittliche Systemlösungen für die Bereiche Networking, Mobile Kommunikation, Automotive, Digital-TV und Industriesegmente. Die enge Zusammenarbeit der Entwickler aus den FSEU Design Centern
– spezialisiert auf Mixed Signal, Kommunikation, Mikrocontroller, Graphics Controller, Multimedia ICs und ASIC Produkte – mit den Marketing- und Sales-Teams aus ganz Europa trägt dazu bei, den Kunden-Anforderungen bei der Entwicklung von Systemlösungen gerecht zu werden. Dies wird durch eine breite Palette von hochkomplexen Halbleitern, IP-Bausteinen und Software unterstützt.
Für weitere Information: http://fujitsu.com/semiconductor
Fujitsu Semiconductor Europe GmbH
Rainer Reitz
Pittlerstr. 47
63225
Langen
rainer.reitz@de.fujitsu.com
06103-6900
http://fujitsu.com/semiconductor

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»