Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Mrz
19

Für Highspeed gerüstet: OM5 an Bord der tde Plug-and-play-Plattformen

tde-Verkabelungssysteme ab sofort mit OM5-Faser erhältlich – Innovative Features für LC- und MPO-Stecker

Für Highspeed gerüstet: OM5 an Bord der tde Plug-and-play-Plattformen
(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 19. März 2018. Die Verkabelungssysteme tML, tSML, tBL und tDF der tde – trans data elektronik sind ab sofort mit der neuen OM5-Faser erhältlich. Dadurch bieten die investitionssicheren und hochflexiblen Plug-and-play-Plattformen noch mehr Optionen bei der Migration zu höheren Übertragungsraten. Zur besseren Unterscheidbarkeit hat der Netzwerkspezialist seine LC- und MPO-Steckverbinder sowie die entsprechenden Kupplungen als LC-Quad- und LC-Duplex-Ausführung ebenfalls in der offiziell normierten OM5-Kabelfarbe “Limonen grün” gestaltet. Als bislang einziger Anbieter am Markt hat die tde die Kupplungen standardmäßig mit automatischen Staub- und Laserschutz-Klappen ausgestattet.

Ab sofort sind alle tde-Verkabelungssysteme mit der neuen OM5-Faser verfügbar. Die Kabel mit der offiziell normierten Farbe “Limonen grün” hat der Netzwerkexperte in seine bewährten Systeme integriert. Dazu gehören die erfolgreichen modularen und semi-modularen Plug-and-play-Plattformen tML und tSML, die Produktlinie tBL für die klassische Verkabelung sowie der modulare und zentrale Glasfaserverteiler tDF. Wie bei früheren OM-Faserklassen hat die tde auch die LC- und MPO-Steckverbinder und die entsprechenden Kupplungen in der OM5-Kabelfarbe “Limonen grün” gestaltet.

“Für Netzwerktechniker ist es besonders wichtig, die OM-Klassen von Multimode-Fasern anhand des Kabelmantels und der Steckverbinder farblich unterscheiden zu können. Das sorgt bei der Installation und beim Patchen für mehr Klarheit. Das hat sich seit der Einführung von OM3 bewährt”, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde.

Hoch innovativ: Kupplungen mit integriertem Shutter

Die tde bietet die Kupplungen als LC-Quad- und LC-Duplex-Ausführung. Sie integrieren standard-mäßig automatische Staub- und Laserschutz-Klappen aus Metall und sichern die Übertragungs-qualität von LWL-Verkabelungen bei unverändert hoher Packungsdichte. “Wir freuen uns sehr, als einziger Hersteller am Markt Kupplungen mit integriertem Shutter anbieten zu können. Damit unterstreichen wir abermals unsere hohe Innovationskraft”, erklärt Andre Engel. Die tde stellt auch alle gängigen Kabeltypen, Patch- und Trunkkabel ab sofort mit der OM5-Faser zur Verfügung.

Da die OM5-Faser für die Short Wave Division Multiplexing (SWDM)-Technologie optimiert ist, erhalten Kunden noch mehr Optionen für die Migration zu höheren Übertragungsraten. Passende SWDM-Transceiver für Übertragungsraten von 40 und 100 GBit sind bereits am Markt verfügbar. “Dabei steht die Verwendung der OM5-Faser nicht im Widerspruch zur MPO-Anschlusstechnik”, erläutert Andre Engel und fährt fort: “Der MPO-Stecker ist nach wie vor die erste Wahl für die Rückraum-Verkabelung und spielt dort seine Vorteile in Bezug auf die schnelle Installation voll aus. Da es in absehbarer Zeit Lösungen geben wird, die SWDM-Technik mit Paralleloptik zu kombinieren, sollten Unternehmen schon heute auf die OM5-Faser setzen. So bleiben sie zukunftsfähig und halten sich alle Optionen offen. Im Rückraum unseres Verkabelungsystems tML24 werden mit SWDM Technologie schon heute 1,2 Terabit über einen 24-Faser-MPOSteckverbinder erreicht.”

Das tML – tde Modular Link-System

tML ist ein patentiertes, modular aufgebautes Verkabelungssystem, das aus den drei Kernkomponenten Modul, Trunkkabel und Modulträger besteht. Die Systemkomponenten sind zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt, vorkonfektioniert und getestet. Sie ermöglichen vor Ort – insbesondere in Rechenzentren, aber auch in industriellen Umgebungen – eine Plug-und-play-Installation innerhalb kürzester Zeit. Das System zeichnet sich durch höchste Packungsdichte und größte Flexibilität bei der Migration zu höheren Übertragungsraten aus. LWL- und TP-Module sind in einem Modulträger kombinierbar. Auf einer 19-Zoll-Höheneinheit lassen sich 96x LWL LC-Duplex- oder 96 MPO-Steckverbinder modular einsetzen. Dank patentierter Belegung und Dark-Fibre-Modulen bietet das tML-System einfachste Migrationsoptionen zu 100G und mehr.

Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio “Made in Germany” umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den “European Code of Conduct” für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»