Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Jun
19

Häufige Schäden an Haushaltsgeräten und wie man sie verhindern kann

– Vorsicht ist besser als Nachsicht: Fehlerquellen bei weißer Ware und ihre Vorbeugung
– Wenn es für Prävention zu spät ist: Den passenden Reparaturbetrieb finden mit Reparado

Häufige Schäden an Haushaltsgeräten und wie man sie verhindern kann

Berlin, Juni 2013 – Oftmals scheint es so, als planten viele Hersteller bewusst kurze Produktlebenszeiten ein, die sogenannte geplante Obsoleszens, sodass ihr Gerät kurz nach Ablauf der Garantie nicht mehr funktionsfähig ist. Für Verbraucher ein Ärgernis. Doch durch den richtigen Umgang lassen sich viele typische Defekte vermeiden. Wenn es dafür zu spät ist, ist eine Neuanschaffung dennoch nicht zwingend nötig und eine Reparatur beim Fachmann oftmals möglich. Den passenden Reparaturbetrieb finden Verbraucher auf Reparado.de.

Entkalker verwenden
Gerade Waschmaschinen weisen häufig Defekte auf. Ein weit verbreiteter Grund dafür sind Kalkablagerungen an den einzelnen Bauteilen. „Besonders in Gebieten mit hartem Wasser haben wir viele Reparaturanfragen für verkalkte Waschmaschinen“, erklärt Jimmy James, Gründer des Internetportals für Reparaturdienstleistungen reparado.de. „Als vorsorgende Maßnahmen sollten sich Verbraucher über den Härtegrad des Wassers informieren und regelmäßig einen Entkalker nutzen. Bei bereits vorhandenen Schäden bieten unsere gelisteten Reparaturbetriebe kompetent und kostengünstig ihre Hilfe an“. Informationen zum Härtegrad des Wassers – also zum Gehalt an löslichen Mineralien wie Kalzium oder Magnesium – können Verbraucher bei ihrem lokalen Wasserwerk erfragen.

Spülmaschinen heiß durchlaufen lassen
Bei Spülmaschinen können Ablagerungen ebenfalls ein Problem darstellen. Neben Kalkablagerungen macht vor allem das Fett den Maschinen zu schaffen. Bei vielen Spülmaschinen gibt es einen Öko-Spülgang, der mit niedrigen Temperaturen operiert oder einen Schnellspülgang, der nach kurzer Zeit abgeschlossen ist. Was gut für die Umwelt ist, ist nicht unbedingt gut für das Gerät: Bei zu niedriger Temperatur oder zu kurzer Spülzeit kann die Maschine nicht immer das ganze Fett in die Kanalisation abführen. Dies führt häufig zu einem Defekt des Wärmetauschers. Experten für weiße Ware empfehlen deshalb, mindestens einmal im Monat den heißesten Spülgang zu aktivieren, um Fettrückstände zu lösen.

Kühlschrank abtauen
Wenn eine dicke Eisschicht die Leistung des Kühlschranks oder der Gefriertruhe blockiert, treibt das nicht nur die Energiekosten in die Höhe, sondern wirkt sich auch auf die Lebensdauer der Geräte aus. Verbraucher sollten aus diesem Grund Kühl- und Gefriergeräte ein- bis zweimal im Jahr abtauen. Besonders gut funktioniert dies im Winter, da die Lebensmittel im Freien zwischengelagert werden können. Zum Abtauen trennt man das Gerät vom Strom und stellt am besten einen Eimer heißes Wasser hinein, damit es besonders schnell geht.

Und wenn es zu spät ist?
Wenn es für solche Präventivmaßnahmen zu spät ist und eines der Haushaltsgeräte seinen Dienst eingestellt hat, muss nicht zwingend ein neues Gerät her. Gerade bei Problemen mit Ablagerungen ist häufig nur ein Bauteil defekt, das leicht und kostengünstig ausgetauscht werden kann. Den passenden Handwerksbetrieb aus der Umgebung finden Verbraucher bei Reparado.de. Der Internetdienstleister bringt Verbraucher mit defekten Geräten und Handwerksbetriebe mit Reparatur-Know-How erfolgreich zusammen.

Bildrechte: Luise Pfefferkorn/pixelio.de

Über Reparado:
Reparado (www.reparado.de) ist die erste Internet-Plattform, die Reparatursuchende und Reparaturdienstleister zusammenführt und ist somit das ideale Marketing-Instrument für lokale Reparaturbetriebe und Handwerksunternehmen. Als Schnittstelle zwischen Dienstleister und Kunden sorgt Reparado dafür, dass für defekte technische Geräte oder Fahrräder immer der passende Reparaturbetrieb gefunden wird. Weitere Informationen unter www.reparado.de

Kontakt:
Reparado Deutschland UG
Jimmy James
Nonnendamm 33
13627 Berlin
030 / 983 31 958
presse@reparado.de
http://www.reparado.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»