Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Jan
28

Idealer Schutz vor einer Spannungs-Überdosis

Blitz- und Überspannungsschutz gegen Überspannungsschäden

Aschau am Inn, Januar 2013 – Der Überspannungsschutz für elektronische Geräte gewinnt immer mehr an Bedeutung, weil die Anschaffung im Elektronikbereich deutlich zugenommen hat. Um Personen, Photovoltaikanlagen (PV) und Elektrogeräte gegen unzulässige, impulsartige Überspannungen zu schützen, gibt es bei der Primo GmbH www.primo-gmbh.com Ableiter und Kombiableiter für Blitz- und Überspannungsschutz.

Idealer Schutz vor einer Spannungs-Überdosis

Die Kombiableiter Typ 1,2 sind für hohe Spannungsanwendungen geeignet und verarbeiten höchste Ableitströme

Blitze suchen sich immer den Weg des geringsten Widerstandes und das Material, das am besten leitet. So kann es schnell passieren, das Elektronikgeräte in öffentlichen und industriellen Bauten sowie Geräte in privaten Haushalten wie Waschmaschine, Spülmaschine, Elektroherd, Heizungsanlage und Computeranlage eine Überdosis dieser Blitzspannung abbekommen. Um gegen diese Gefahr gerüstet zu sein, sollte der äußere Bitzschutz durch einen Blitz- und Überspannungs-Schutz ergänzt werden, der im Hausinneren eingebaut ist.

Die Kombiableiter Typ 1, B und 2, C sowie der Mittelschutz vom Typ 2, C werden in Stromverteilungsnetze installiert, dessen Schutzmodule vor indirekter Blitzentladung und Induktions-Spannungen schützen. Der Mittelschutz Typ 2, C befindet sich im Etagenverteiler und begrenzt die verbleibenden Überspannungen auf weniger als 600 bis 2.500 Volt.

Der Ableiter ist darauf angewiesen, dass die von ihm abzufangenden Überspannungen 4.500 Volt nicht überschreiten. Der Photovoltaik-Mittelschutz ist zudem mit einem potenzial freien Kontakt, austauschbaren Modulen und einem zentralen Erdungsanschluss ausgestattet.

Schutz vor Überspannungsschäden richtig kombinieren

Der Überspannungsschutz Kombiableiter, bei dem Grob- und Mittelschutz kombiniert sind, findet an Orten mit wenig Platz oder in Schaltanlagen seine Anwendung. Die Geräte für 690 Volt sind besonders für Windenergieanlagen geeignet. Der Photovoltaik-Überspannungsschutz-Kombiableiter wird bei PV-Anlagen eingesetzt, die über eine äußere Fangeinrichtung verfügen oder bei denen mit Blitzteilströmen zu rechnen ist.

Der Mittelschutz wird meist bei Unterverteilungen oder bei Anlagen eingesetzt, die über keine äußere Fangeinrichtung verfügen oder bei Anlagen, wo mit geringen bis gar keinen Blitzströmen zu rechnen ist. Die Geräte sind für alle gängigen Netzarten geeignet und haben einen Kontakt für alle Pole. Ebenso sind alle Geräte mit einer thermischen Trennvorrichtung und Fehleranzeige ausgestattet. Darüber hinaus bietet der Überspannungsschutz eine hohe Sicherheit sowie Qualität und Langlebigkeit zu einem ausgezeichneten Preisleistungsverhältnis.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»