Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Apr
08

Neuauflage des MOST Buches

Aktualisiertes und erweitertes MOST Buch ergänzt um MOST150
Neuauflage des MOST Buches

Die MOST Cooperation – die Standardisierungs-Organisation der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie – stellt die erweiterte und aktualisierte englischsprachige Ausgabe des MOST Buches vor. Die zweite Ausgabe des umfassenden und leichtverständlichen Standardwerkes trägt den Titel „Das automotive Multimedia-Netzwerk – von MOST25 bis MOST150“ und ist in der Reihe der Elektronik & Elektrotechnik Bibliothek des Franzis Verlages erschienen. „Die MOST Cooperation hat diese Neuauflage veranlasst, um den aktuellsten Status bereitzustellen, der erstmals auch Details zu MOST150 enthält – der dritten MOST Generation, die kurz vor der Markteinführung steht“, sagt Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba. „Mit der Vorstellung sämtlicher drei Technologie-Generationen gibt das qualifizierte Kompendium Fachleuten in der Elektronikentwicklung einen Überblick und einfachen Einstieg in das Erfassen der Technologie und die Anwendung von MOST. Aber auch Projektmanager und Führungskräfte, deren Aufgabenbereich die Übertragung von Multimediadaten beinhaltet, erhalten einen ausgezeichneten Einblick.“

Das Autorenteam setzt sich aus zahlreichen Spezialisten aus Mitgliedsunternehmen und Kompetenzpartnern wie beispielsweise Fahrzeugherstellern, Zulieferern und Wissenschaftsinstituten zusammen und verkörpert ein breites Spektrum an MOST Wissen und Erfahrung. Nach einer Vorstellung des MOST Standards beschreibt das Buch die Organisation der MOST Cooperation sowie der allgemeinen Kommunikationsarchitektur in einem Fahrzeug mit MOST. Anschließend gibt es einen Überblick über die MOST Technologie, worauf detaillierte Beschreibungen der wichtigsten Technologieaspekte folgen. Mit der Erläuterung zur neuesten Generation MOST150 wurden zwei neue Kapitel ergänzt: „Serieneinführung von MOST150“ und „Migration auf MOST150“. Nach der Darlegung von Fertigung und Verarbeitung von MOST Komponenten schließt das Buch mit der Betrachtung von Gateways, die externe Geräte und verschiedene MOST Anwendungen anbinden.

Über die MOST Cooperation
Die MOST Cooperation ist die Organisation, welche die MOST Technologie standardisiert und weiterentwickelt, damit sie weiterhin stets die neuesten Anforderungen der Industrie erfüllt. 2011 umfasst die Kooperation 16 internationale Automobilhersteller und über 60 Hauptzulieferer. Die Mitgliedsunternehmen haben sich zusammengeschlossen, um die MOST Technologie einzusetzen und zu ihrer Innovation beizutragen. Anfangs für die Übertragung von Infotainmentdaten in Fahrzeugen konzipiert, erweitert sich das Einsatzgebiet des Netzwerkes heute auch auf die Unterhaltungselektronik. Das Ziel der MOST Cooperation ist es, die Technologie auch für andere Industrien zu entwickeln und zu standardisieren sowie die entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Derzeit ist MOST weltweit in über 105 Fahrzeugmodellen der innovativsten und zukunftsorientierten Automobilhersteller implementiert. Die MOST Cooperation wurde 1998 gegründet, um die MOST Technologie als globalen Standard für Multimedianetzwerke zu standardisieren. Audi, BMW, Daimler, HARMAN und SMSC bilden als sogenannte Partner das Steering Committee der MOST Cooperation. Weitere Informationen stehen unter Verfügung.

MOST Cooperation
Mandy Ahlendorf
Bannwaldallee 48
76185 Karlsruhe
08151 55500911

http://www.mostcooperation.com
mostco_pr@mostcooperation.com

Pressekontakt:
alvacon::pr
Mandy Ahlendorf
Maximilianstraße 8
82319 Starnberg
mostco_pr@hueggenberg.com
08151 555009 11
http://www.alvacon.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»