Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Apr
08

Neue Infrarot-Pyrometer (IR) für die berührungslose Temperaturmessung und Analyse von Metall, Keramik und Graphit

LumaSenseInc.com: Schnelle Ansprechzeit von 120 μs und Temperaturbereiche zwischen 250 und 3000 °C ermöglichen präzise Messungen bei dynamischen Fertigungsprozessen

Neue Infrarot-Pyrometer (IR) für die berührungslose Temperaturmessung und Analyse von Metall, Keramik und Graphit

LumaSenseInc.com: Digitale Infrarot-Pyrometer für die berührungslose Temperaturmessung

LumaSense Technologies hat seine neuen digitalen Infrarot-Pyrometer IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced vorgestellt ( http://www.lumasenseinc.com/DE/produkte/pyrometer/serie-6/ ). Diese beiden neuen Instrumente der Impac-Pyrometer-Produktlinie von LumaSense decken weite Temperaturmessbereiche ab und bieten als besondere Merkmale beispielsweise eine einstellbare Optik, eine benutzerfreundliche LED-Anzeige, hohe Genauigkeit und Wiederholbarkeit sowie mit nur 120 Mikrosekunden die beste Ansprechzeit ihrer Klasse.

Die digitalen Infrarot-Pyrometer IS und IGA 6 Advanced messen berührungslos Temperaturen zwischen 600 und 3000 °C (IS 6 Advanced), bzw. zwischen 250 und 2500 °C (IGA 6 Advanced). Mit diesen großen Bereichen erweitern sie die Bandbreite der LS6-Sensoren von LumaSense für Prozesse in der Stahlherstellung und der Metallverarbeitung, z. B. Induktionserwärmung und -kühlung, Schmelzen, Gießen, Glühen, Walzen, Schmieden und Sintern. Weiterhin können sie in fortschrittlichen Fertigungsprozessen mit Keramik, Graphit und anderen Karbonwerkstoffen eingesetzt werden. Für raue Umgebungen sind die Modelle IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced mit Gehäusen aus Edelstahl ausgestattet, sie verfügen zudem über eine 4-stellige LED-Anzeige, auf der die aktuelle Temperatur oder die jeweils eingestellte Messdistanz angezeigt wird.

„Durch die Kombination aus großem Temperaturbereich, sehr schneller Ansprechzeit und zuverlässiger Genauigkeit sind unsere neuen Pyrometer IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced bestens für verschiedenste Prozesse geeignet“, sagte Brett Sargent, CTO bei LumaSense. „Die Preise für Infrarottechnologie (IR) sinken und der Einsatz von IR steigt: Gute Voraussetzungen also für unsere Kunden, diese neuen Pyrometer als leistungsfähige Instrumente zur Verbesserung der Produktqualität und Optimierung der Prozesse zu verwenden.“

Die neuen Infrarot-Pyrometer unterstützen die Vision von LumaSense, internationale Kunden in der Energieversorgung und den Bereichen industrieller Werkstoffe sowie Spitzentechnologien mit einem industriellen 6. Sinn auszustatten, mit dem sie Verschwendungen erkennen, reduzieren und schließlich vermeiden können. Schätzungen zufolge werden jedes Jahr 1 Billion Dollar aufgrund von ineffizienten Prozessen und unnötigem Ausschuss verschwendet. Die neuen stationären Infrarot-Thermometer bieten zur Prozessoptimierung folgende Eigenschaften: sehr lange Messbereiche für maximale Flexibiltät bei der Prozessanpassung, höchste Genauigkeit und Wiederholbarkeit seiner Klasse, voll digitale Signalverarbeitung, Analogausgänge mit wählbarem Teilbereich, sehr kurze Erfassungszeit von 120 Mikrosekunden, High-End-Optik mit manueller Fokussierung, 4-stelliges LED-Display, robustes Gehäuse aus Edelstahl für raue Umgebungen (IP65/NEMA4).

Die Pyrometer IS 6 Advanced und IGA 6 Advanced sind ab sofort erhältlich. Sie werden mit der bahnbrechenden Sensorgraphics-Prozessüberwachungssoftware LumaSpec R/T, der neuen Thermografie-Software für Auswertung und Echtzeit-Visualisierung, gesteuert. Sie erkennt, reduziert und vermeidet Temperaturschwankungen außerhalb von Grenzwerten, die sich nachteilig auf die Effizienz auswirken können und zu unnötigem Ausschuss in ressourcenintensiven Fertigungsprozessen beitragen.

Über LumaSense Technologies GmbH

LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) ist einer der weltweit renommiertesten Anbieter von innovativen Temperatur- und Gas-Sensoren. Die Ressourcen-intensiven Kunden von LumaSense sind unter anderem in der internationalen Energiewirtschaft sowie in den Bereichen industrieller Werkstoffe und Spitzentechnologien engagiert und nutzen ihre industriellen Big Data unter Einsatz der bewährten Systeme, Software und Plattformen von LumaSense, um Ausschuss und Ineffizienzen zu erkennen, zu reduzieren und zu vermeiden. Die Sensorsysteme LS6 und die LumaSpec-Softwarelösungen des Unternehmens liefern einen industriellen sechsten Sinn, mit dem Kunden überproportionale und dauerhafte Leistungssteigerungen umsetzen können. LumaSense verfügt über Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika und bedient eine Vielzahl der weltweit größten Industrieunternehmen.

Kontakt:
LumaSense Technologies GmbH
Stefan Schiepe
Kleyerstraße 90
60326 Frankfurt/Main
+49(0)69/97373-198
s.schiepe@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»