Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Sep
16

REACh, RoHS-2, CE, BatterieGesetz et al geht alle Branchen an

FBDi Umwelt- & Konformitäts-Kompass – übersichtliches Leitwerk durch EU-Vorschriften für Gerätehersteller, Lieferanten und Kunden
REACh, RoHS-2, CE, BatterieGesetz et al geht alle Branchen an

Neufahrn, 15. September 2011 – Mehr Transparenz bei der Anwendung von REACh und anderen Direktiven / Gesetzgebungen auf EU-Ebene für elektronische Bauelemente verschafft der FBDi Umwelt- & Konformitäts-Kompass. Er bietet Geräteherstellern, Lieferanten und Kunden übergreifend in allen Branchen eine wertvolle Navigationshilfe für den täglichen Umgang mit Fragen zur Konformität mit den relevanten EU-Gesetzen. Denn ein elektronisches Produkt darf in der EU nur dann in Verkehr gebracht und in Betrieb genommen werden, wenn es den Bestimmungen sämtlicher auf das Produkt anwendbarer EU-Richtlinien entspricht. Damit sind die Vorschriften auch für vertikale Industrien relevant, schließlich finden die elektronischen Bauteile Einsatz in Anwendungen in Automotive, Medizintechnik, Industrieautomatisierung, Fertigung und vielen anderen. Bei über 30 EU-Regularien die Übersicht zu bewahren, bedeutet eine wahre Herausforderung, wie es Wolfram Ziehfuss, Geschäftsführer des FBDi Verbands, auf den Punkt bringt: „In manchen Fällen kann eine Richtlinie ohne eine andere kaum erfüllt werden. Einige Definitionen sind missverständlich oder unscharf formuliert und benennen nicht in allen Gesetzen dasselbe.“ Die Direktiven einfach zu ignorieren, löst das Problem allerdings nicht, sondern kann im Ernstfall erhebliche Strafen nach sich ziehen.
Beim FBDi Umwelt-& Konformitäts-Kompass legte der FBDi besonderen Wert auf die einfache Handhabung. Er setzt sich aus drei einander ergänzenden Teilen zusammen:
Teil 1 – die Betroffenheitsanalyse – ist eine Analysehilfe zur Feststellung der Betroffenheit von Gesetzen / Verordnungen, zur Produkttypisierung und zur Definition der eigenen Rolle unter diesen Regulierungen. Anhand von Fragen und Antworten lassen sich die zu beachtenden Schritte zügig definieren. Die Darstellung erfolgt in Flow-Charts. Jeder Schritt endet mit dem Hinweis auf den nächsten zu bearbeitenden Abschnitt.
Teil 2 – das Klassifizierungsalbum – teilt die Produkte in die 14 Produktkategorien ein, die in der Betroffenheitsanalyse verwendet wurden. Bilder und Tabellen erleichtern den Überblick. Auch Verweise auf die wichtigsten Verordnungen sind hier enthalten.
Teil 3 – das Mandatory Data – beschäftigt sich mit den erforderlichen Daten / Informationen, rechtlichen Grundlagen, Quellen und Datenfeldern. Abschließend ist ein Überblick über Referenzen sowie Literatur-/Quellenhinweise enthalten.

Der FBDi Umwelt- & Konformitäts-Kompass ist ab sofort sowohl für Mitglieder (zum Preis von 450EUR zzgl. MwSt.) als auch für Nicht-Mitglieder (zum Preis von 890EUR zzgl. MwSt.) in digitaler Version verfügbar. Interessenten wenden sich bitte an fbdi@lorenzoni.de.

Einfache Handhabung für alle Produkte und Branchen
Auch wenn der Kompass auf die Distribution zugeschnitten ist, ist er ebenso für Gerätehersteller, Lieferanten und Kunden aller Branchen, die elektronische Komponenten einsetzen, eine wertvolle Hilfestellung.
Ein Übersichtsdiagramm fasst den gesamten Prozess zusammen, der in der Folge mit einzelnen Flow-Charts genauer beschrieben wird. Dabei ist die Handhabung denkbar einfach:
Zunächst wird die eigene Akteursrolle festgelegt – ist man Hersteller oder Importeur eines Produkts nach REACh, anderen Substanzregulierungen, CE oder Abfallregularien? Es folgt die Produkt-Typisierung in 14 Kategorien, um die Betroffenheit von den Vorschriften zu bestimmen. Danach wird festgestellt, welche der verschiedenen CE-Regulierungen für das Produkt zutreffen. Dann erfolgt die Überprüfung nach der RoHS – sobald die RoHS-2 (Recast) in Kraft tritt, stellt der FBDi ein Update zur Verfügung. Schritt 5 klärt auf, welche weiteren Substanzregulierungen, z.B. POP, Batteriegesetz, zutreffen. Schritt 6 ist komplett der REACh Verordnung gewidmet – eine umfassende Aufgabe, da alle Erzeugnisse betroffen sind, die weiter oben klassifiziert wurden. Um die Erfüllung abfallrechtlicher Verpflichtungen dreht sich der nächste Schritt. Da die Registrierung und künftige Entsorgung der elektronischen Bauteile / Geräte nationalen Gesetzen und Verfahren unterliegt, erfordert sie besondere Sorgfalt. Schlussendlich erfolgt die Definition der zutreffenden Dokumentations- und Kennzeichnungspflichten.

Ergänzend zum FBDI Kompass bietet der FBDi seine spezifischen Leitfäden zu den jeweiligen Verordnungen, die ein einzelnes Thema (beispielsweise Traceability) spezifisch vertiefen.

Über den FBDi e. V. (www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Neufahrn bei Freising ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit. Zu den aktuellen Schlüsselthemen zählen u.a. die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und REACH. Der FBDi ist Mitglied im Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand September 2011):
Acal BFi Germany, AMS Technologies, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (EBV, Avnet Abacus, Silica, Avnet Memec), Beck Elektronische Bauelemente, CODICO, Conrad Electronic SE, Ecomal Deutschland, Endrich Bauelemente, Farnell, Future Electronics Deutschland, Hy-Line Holding, JIT electronic, Karl Kruse Electronic Components, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, MSC Gleichmann, NU Horizons Electronics, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, setron, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: Bourns, EPCOS, FCI Electronics.

FBDI e. V.
Wolfram Ziehfuss
Sankt Margaretenweg 9
85375 Neufahrn
+49 (0) 8165/670233
www.fbdi.de
w.ziehfuss@fbdi.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
beate@lorenzoni.de
+49 8122 55917-0
http://www.lorenzoni.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»