Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Okt
14

Turbo CIS: Tichawa Vision präsentiert erstmals weltweit schnellstes Zeilenkamerasystem

Turbo CIS: Tichawa Vision präsentiert erstmals weltweit schnellstes Zeilenkamerasystem

Tichawa Vision auf der Vision 2014 in Stuttgart in Halle 1, Stand H 42

Friedberg, 13. Oktober 2014. Auf der diesjährigen Vision vom 4. bis 6. November in Stuttgart zeigt Tichawa Vision GmbH, Spezialist für die Entwicklung und Herstellung hochpräziser CIS-Contact Image Sensoren, erstmals den neuen Turbo CIS. Dank des Doppelzeilen-Sensors erreicht der Turbo CIS oder VS/VT CIS eine Zeilenrate von bis zu 250 kHz bei einer Auflösung von 300 dpi. Das macht ihn zum weltweit schnellsten Zeilenkamerasystem für die industrielle Produktkontrolle. Der Turbo CIS erzeugt Bilddaten mit einer Scangeschwindigkeit von bis zu 21 m/s oder 1270 m/min in außerordentlich hoher Bildqualität. Damit ist das Zeilenkamerasystem für die Qualitätskontrolle von Produkten schnell laufender Prozesse wie Druckbildern, beschichteten Filmen und Folien bestens geeignet. Der Turbo CIS wird im ersten Quartal 2015 verfügbar sein.

„Wir freuen uns, nach einer intensiven Entwicklungs- und Testphase, den extrem schnellen Turbo CIS erstmals einem breiten Publikum vorstellen zu können. Als Weltleitmesse der Bildverarbeitung ist die Vision eine hervorragende Plattform, um unsere bahnbrechende Technologie am Markt einzuführen“, so Dr. Nikolaus Tichawa, Geschäftsführer der Tichawa Vision GmbH.

Tichawa Vision entwickelt seine CIS-Contact Image Sensoren auf Basis der Low-Distance Image-Sensor-Technologie kontinuierlich weiter und bietet ein umfangreiches Produktportfolio von industriellen Bildverarbeitungssystemen, die in den unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen zum Einsatz kommen. Mit der jüngsten Entwicklung des hoch leistungsfähigen und schnellen Zeilenkamerasystems VS/VT CIS demonstriert Tichawa Vision wieder einmal seine Spitzenstellung in der CIS-Technologie.

Wie funktionieren die CIS-Contact Image Sensoren von Tichawa?
CIS-Systeme bestehen aus einer Lesezeile, einer Optik und einer Lichtquelle. Sie arbeiten mit einem Abbildungsverhältnis von 1:1. Daher sind CIS-Systeme genauso groß wie ihre Vorlage und liegen in einem Arbeitsabstand von acht bis 14 Millimetern über dem abzubildenden Objekt. An Stelle eines einzelnen Objektivs tritt ein Array aus gestaffelten GRIN-Linsen. Jede einzelne Linse bildet einen kleinen Bereich des Objektes ab. Durch die gezielte Überlappung der einzelnen Bildausschnitte entsteht ein scharfes Bild. Als Sensoren kommen CCD- oder CMOS-Sensoren zum Einsatz, die versetzt oder direkt anreihbar sind.

In den wesentlichen Merkmalen wie Dunkelrauschen, Peak Response Nonuniformity und dem Dynamikbereich entsprechen die CIS den Standard-Zeilenkameras, jedoch ohne die üblichen Abstriche bei Ortsauflösung und Lichtausbeute“, erklärt Dr. Nikolaus Tichawa. Die CIS-Systeme können in einer Breite von bis zu 4,1 Metern hergestellt werden. Aufgrund Ihrer kompakten Größe und geringem Arbeitsabstand, können sie auch in Geräte und Systeme eingebaut werden, die herkömmlichen Zeilenkamerasystemen zu wenig Platz bieten würden.

Optimale Farbtreue und einfache Handhabung
Contact Image Sensoren sind mit einem Mix verschiedenfarbiger LEDs bestückt. Dadurch wird eine spektrale Lücke, ein häufig auftretender unerwünschter Effekt bei Zeilenkameras, vermieden und ein optimaler spektraler Verlauf gewährleistet. Messungen mit der Munsell-Farbkarte zeigen, dass Contact Image Sensoren in Sachen Farbdarstellung deutlich geringere Abweichungen von den Soll-Werten erzielen, als das bei herkömmlichen, trilinearen Zeilenkameras der Fall ist.

Besuchen Sie Tichawa Vision auf der Vision 2014 vom 4. bis 6. November in Stuttgart, Halle 1, Stand H42!

Bildrechte: Tichawa Vision GmbH

Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 konzentriert sich die Tichawa Vision GmbH auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Kamera-Technologien für die industrielle Bildverarbeitung zum Zweck der optischen Oberflächeninspektion und Produktkontrolle. Weltweit marktführend ist Tichawa auf dem Gebiet der Contact Image Sensoren (CIS), die – bestehend aus einer Lesezeile, integrierter Optik und anwendungsoptimierter Lichtquelle – mit einem Abbildungsverhältnis von 1:1 zuverlässige Analyseergebnisse für Anwendungen wie die Glasverarbeitung, den Siebdruck, die Waferinspektion, die Postsortierung oder die Automatisierungstechnik generieren.

Firmenkontakt
Tichawa Vision GmbH
Dr. Nikolaus Tichawa
Burgwallstraße 14
86316 Friedberg
(0821) 455 553 0
sales@tichawa.de
http://www.tichawa.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
(0821) 4508 7917
sh@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»