Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Aug
27

Erhöhte Lichtausbeute auf kleinster Fläche

LemTec Innova entwickelt COB-Module 120 Lumen/Watt

Erhöhte Lichtausbeute auf kleinster Fläche

Deutliche Leistungssteigerung dank verbesserter Bracket-Bauform 5009: Chip on Board Modul 120 Lumen/Watt von LemTec Innova.

Bis zu 18.000 Lumen aus 2,5 Quadratzentimetern Hochleistungs-LEDs – kein Problem mit den Chip on board Modulen (COB) von LemTec Innova. Mithilfe der COB-Technologie lassen sich höchste Leistungsdichten auf kleinster Fläche erreichen. Vorteile der Module: Sie ermöglichen ein optimales Thermomanagement bei hohen Packungsdichten, sind langlebig und leistungsstark. Mit 120 Lumen/Watt ist es dem Leuchtenhersteller gelungen, eine deutliche Leistungssteigerung seiner LED-Leuchten mit zentraler Lichtquelle zu erzielen.

Von der Ursprungsform der gedrahteten LEDs über die heute weit verbreiteten Surface Mounted Device (SMD) LEDs bis hin zum Chip on board Modul – seit den 1950er Jahren entwickeln sich die Bauformen stetig weiter. Auch bei LemTec Innova wurde in der Forschung und Entwicklung gearbeitet, um nach dem Start mit 80 und 100 Lumen/Watt das COB-Modul noch leistungsfähiger zu machen. “Unser Unternehmen setzt diese Technik bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich ein und konnte die Methode der Nacktchipmontage bis heute optimieren”, erläutert Firmengründer Thomas Müllers. Bei dieser Technologie werden die ungehäusten Halbleiterchips direkt auf die Leiterplatten montiert, um für ein optimales Thermomanagement zu sorgen. Zudem ermöglichen es die COB-Module, hohe Lichtleistungen zu bündeln und somit das Modul als zentrale Lichtquelle einzusetzen.

Wichtig: Gute Produkte fordern gute Ergebnisse. Daher legt der LED-Spezialist bei der Auswahl seiner Basismaterialien wie Halbleiterchips, Leiterplatten (Bracket), Gold-Drähte, Silikone und Vergussmasse großen Wert auf Qualität. “Durch die Umstellung der Bracket-Bauform auf 5009 und die Verwendung neuester am Markt verfügbarer Materialien, können 120 Lumen/Watt erzielt werden”, so Müllers. Dies erreichte das Viersener Unternehmen bereits Mitte 2011. Die verbesserte Bracket-Bauform wurde dann – ohne es auszuweisen – Anfang 2012 verbaut und konnte sich somit in einem halben Jahr Labortest und fast einem Jahr in der Praxis bewähren. Damit sowohl die Lebensdauer, Lichtausbeute, Kelvin- und Temperaturstabilität als auch die Farbwiedergabe stimmen, prüft und optimiert das Labor die Werte kontinuierlich.

Getreu dem Motto “Geht nicht, gibt”s nicht” arbeitet LemTec Innova aktuell bereits an vielversprechenden Labortests mit 150 Lumen/Watt.

Wartungsfrei und innovativ: Mit seinen Produktbereichen Light & Heat deckt die LemTec Innova GmbH & Co. KG ein umfangreiches Sortiment an LED-Lichttechnik als auch Infrarot-Heiztechnik ab. Neben LED-Strahlern, LED-Pendel-, Hallen- sowie Mastleuchten und dem IR-Heizsystem bietet das Unternehmen einen rundum Service von Lichtberechnungen bis hin zu Praxisschulungen. Die LemTec Innova Leuchten gibt es in einer Standard- und Industriequalität, ebenso kundenspezifisch aus der Klein- und Sonderserienproduktion. Der Vertrieb der LED-Produkte erfolgt über den Fachhandel. Sitz des im Jahr 2001 gegründeten mittelständischen Unternehmens ist Viersen.

Kontakt:
LemTec Innova GmbH & Co. KG
Anke Valjak
Talstraße 27
41751 Viersen
02162-103 116 20
avaljak@lemtec.de
http://www.lemtec.de

Pressekontakt:
Dörfer/Partner Kommunikations-Gesellschaft mbH
Jacqueline Magdsick
Arnulfstraße 33
40545 Düsseldorf
0211-5230135
magdsick@doerferpartner.de
http://www.doerferpartner.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»