Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Feb
28

Fujitsu kündigt leistungsstarke MCU für Kombiinstrumente im Automobil an

Neue MCU mit 2MB Flash, 208KB RAM und APIX1-Schnittstelle erweitert die Fujitsu-Produktreihe auf Basis des ARM® Cortex?-R4
Fujitsu kündigt leistungsstarke MCU für Kombiinstrumente im Automobil an

Langen, 28. Februar 2012 – Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU) erweitert seine skalierbaren Systemlösungen für Kombiinstrumente in der Automobilindustrie. Die Produktreihe reicht von MCUs für herkömmliche Instrumententafeln bis hin zu 3D-Grafik-System-on-Chip-Bausteinen (SoC) zur Ansteuerung von virtuellen oder frei programmierbaren Kombiinstrumenten. Unter dem Namen MB9DF126 “Atlas” bietet die neue MCU mit ihren 2MB Flash-Speicher und 208KB RAM sowie der APIX1-Schnittstelle und dem ARM®-Prozessorkern Höchstleistung und außergewöhnlich viel Speicherkapazität. Der neue Mikrocontroller von FSEU ermöglicht die Entwicklung innovativer Fahrerinformations- systeme mit neuartigen Funktionen, weiteren anspruchsvollen Softwarelösungen und Unterstützung der AUTOSAR-Spezifikation. MB9DF126 “Atlas” ist auf die Branchenforderungen bezüglich Sicherheit und Energieeinsparung hin optimiert. Erste Muster der MB9DF126 “Atlas” MCU, entwickelt im Fujitsu MCU Competence Center in Langen bei Frankfurt, werden im zweiten Quartal 2012 verfügbar sein.

Atlas – Spitzentechnologie für die Automobilindustrie
MB9DF126 “Atlas” ist das neueste Produkt der Fujitsu FCR4-Familie. Der Chip basiert auf dem bewährten ARM® Cortex?-R4-Prozessorkern und arbeitet mit einer Taktrate von bis zu 128 MHz und einer Prozessorleistung von über 200 DMips. MB9DF126 “Atlas” wurde als Single-Chip-Lösung für herkömmliche grafikfreie Instrumententafeln oder als Begleitchip für Fujitsus SoC-Bausteine aus der Indigo- oder Emerald-Familie für hybride oder frei programmierbare (virtuelle) Kombiinstrumente im Automobilbereich entwickelt. Atlas bietet die intelligente Unterstützung von bis zu sechs herkömmlichen Anzeigeinstrumenten, einer selbstkalibrierenden Echtzeituhr und I2S-Schnittstellen für die Ausgabe von Tönen. Mit seinen 2MB Flash-Speicher, 64KB EEFlash und 208KB RAM – jeweils durch ECC-Fehlerkorrektur
geschützt – erfüllt der Chip die Anforderungen der nächsten Cluster-Generation. Der interne Speicher lässt sich mit externem Speicher erweitern, der über die Parallelbus- oder die HS-SPI-Schnittstelle angeschlossen wird. HS-SPI ermöglicht die Kommunikation mit externen Flash-Speichern und bietet eine sehr einfache Anwendung durch Memory Mapping.

Wie die anderen Bausteine der FCR4-Familie verfügt MB9DF126 “Atlas” über die Sicherheits- und Energiespar-eigenschaften, die von Kunden in der Automobilindustrie erwartet werden. Neben den oben genannten Kommunikations-schnittstellen bietet MB9DF126 “Atlas” Schnittstellen für zwei LIN und drei CAN-Module und verfügt über einen integrierten 250 Mbit-APIX1-Transmitter. APIX (Automotive Pixel Link) von Inova Semiconductors ist eine Schnittstelle für die Hochgeschwindigkeitsübertragung von Grafikdaten und Steuersignalen zwischen autonomen APIX-Transceivern oder Geräten mit eingebetteten APIX-Schnittstellen wie beispielsweise die Fujitsu-MCUs MB9DF126 “Atlas” und Indigo.

Ergänzt wird diese Funktionsvielfalt durch zahlreiche Timer, einen Soundgenerator sowie PWM- und ADC-Kanäle. Die Memory Protection Unit (MPU), eine Timing Protection Unit (TPU) und die Peripheral Protection Unit (PPU) unterstützen Autosar und sorgen für die erforderliche Datensicherheit.

Zusätzlich zu den genannten Bausteinen wird Fujitsu spezielle Baugruppen, Beispielsoftware und den AUTOSAR MCAL in den Versionen 3.x und 4 anbieten. MB9DF126 “Atlas” wird im LQFP-176-Gehäuse geliefert.
About Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU)
Fujitsu Semiconductor Europe (FSEU) is a major supplier of ‘right-sized’ advanced semiconductor solutions, serving the automotive, industrial, communications and home entertainment markets. FSEU’s overall strategy is firmly driven by its customers’ demands, with the aim of becoming an integral value-added link in the complete supply chain. Sales teams are based in regional offices in Langen near Frankfurt, Munich, Maidenhead near London, Paris, Milan, Budapest and Istanbul, providing local technical sales and applications support. Engineers from Fujitsu’s European-based design centres and research and development facilities, dedicated to analogue and mixed-signal technology, advanced packaging, microcontrollers, graphics controllers, multimedia ICs, ASICs and embedded software, work closely with marketing and sales teams to satisfy customers’ systems development requirements.

Corporate website: http://emea.fujitsu.com/semiconductor
Newsletter: http://emea.fujitsu.com/newsletter
RSS: http://emea.fujitsu.com/rss
Twitter: http://emea.fujitsu.com/twitter
Google+: http://emea.fujitsu.com/google-plus
Facebook: http://emea.fujitsu.com/facebook
YouTube: http://emea.fujitsu.com/youtube
Scribd: http://www.scribd.com/fujitsusemi
Flickr: http://emea.fujitsu.com/flickr

Fujitsu Semiconductor Europe GmbH
Rainer Reitz
Pittlerstr. 47
63225 Langen
06103-6900

http://emea.fujitsu.com/semiconductor
rainer.reitz@de.fujitsu.com

Pressekontakt:
Hotwire
Florian Hohenauer
Briennerstraße 11
80333 München
florian.hohenauer@hotwirepr.com
+49 (0)89 8099 1113-3
http://www.hotwirepr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»