Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Jun
28

Kompakte Proportionalverstärker von ATR für Ventile und Kupplungen

Die ATR Industrie-Elektronik GmbH präsentiert ihre Proportionalverstärker VM6, VM8 und VM9, die unter anderem für die Ansteuerung von Kupplungen und Bremsen geeignet sind.

Die Siempelkamp-Tochter ATR Industrie-Elektronik GmbH hat mit den Modellen VM6, VM8 und VM9 leistungsfähige Proportionalverstärker zur Ansteuerung von Proportionalventilen, Hysterese- und anderen Kupplungen, Bremsen und weiteren induktiven Verbrauchern konzipiert, ausgelegt für Lasten bis 6Adc. In einem lediglich 22,5mm schmalen Aufrastgehäuse zur Hutschienenmontage aufgebaut, erweisen sich die Verstärker als äußerst kompakt und für den Einbau in Schaltschränke bzw. Schaltanlagen sehr gut geeignet.

Hohe Stabilität der Regelkreise mit den Verstärkern gewährleistet

Die Verstärker werden als Stromsteller betrieben. Der Ausgangswert beim VM9-Verstärker ist, bei Sollwerten von 0…10V oder 0…20mA, mit einem Spindeltrimmer bis 6A max. einstellbar. Der Nullpunkt ist ebenso abgleichbar und kann bis max. 20% verschoben werden. Die Geräte haben zum einfachen Aufbau von Regelkreisen einen frei beschaltbaren PI-Regler an Bord, der bedarfsweise mittels einer Reglerfreigabe aktivierbar ist. Ein zusätzlicher Summiereingang ermöglicht den Betrieb des Stellgliedes mit einer Sollwertvorsteuerung. Der Regler muss so nur noch die Abweichung zwischen dem Soll- und Istwert korrigieren, was die Stabilität der Regelkreise signifikant verbessert. Zur Signalanpassung ist darüber hinaus ein einstellbarer Signalverstärker erhältlich, dessen Eingang für 10V sowie 20mA vorgesehen ist.

Zusätzlicher Dither und externe Elektronikversorgung nicht erforderlich

Die getakteten Endstufen der Verstärker für den Betrieb an Bremsen und Kupplungen operieren mit 5kHz und sichern in Verbindung mit der induktiven Last einen äußerst glatten Strom. Zum Zweck der Erregung von Proportional-Regelventilen ist die Endstufen-Taktfrequenz so weit gesenkt, dass auf einen zusätzlichen Dither verzichtet werden kann. Versorgt werden die Baugruppen mit einer Spannung von 20 bis 35Vdc, wobei die Regelelektronik ohne externe Hilfsenergie arbeiten kann.

Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der ATR Industrie-Elektronik GmbH, Krefeld, Tel. +49 (0) 2151 926100, http://www.atrie.de

Die ATR Industrie-Elektronik GmbH ist spezialisiert auf die Fertigung von Schaltanlagen und Steuerungsanlagen. Qualitätssicherung im Schaltschrankbau hat höchste Priorität, denn Schaltanlagen bilden das “zentrale Nervensystem” jeder Produktionsanlage. Neben der Fertigung verschiedenster Schaltschranktypen bietet die ATR auch Trennverstärker an, mit denen analoge Signale galvanisch getrennt bzw. umgesetzt werden können. Auch universelle PID-Regler und Grenzwertschalter gehören zum Sortiment des Unternehmens.

Kontakt:
ATR Industrie-Elektronik GmbH
Volkmar Güdden
Siempelkampstr. 50
47803 Krefeld
+49 (0) 2151 926100
info@atrie.de
http://www.atrie.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»