MOST Cooperation stellt auf dem VDI-Kongress “Elektronik im Kraftfahrzeug” aus

Nahtlose Integration von Ethernet-basierten Geräten in das MOST Netzwerk
MOST Cooperation stellt auf dem VDI-Kongress "Elektronik im Kraftfahrzeug" aus

Karlsruhe, 6. September 2011 – Die MOST Cooperation (MOSTCO) – die Standardisierungs-Organisation der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie – präsentiert neueste Highlights auf dem 15. Internationalen VDI-Kongress “Elektronik im Kraftfahrzeug” am 12. und 13. Oktober 2011 in Baden-Baden. Mit MOST150 kurz vor der Markteinführung liegt der Fokus der MOSTCO Demos am Stand 75 auf der nahtlosen Integration von Ethernet-basierten Geräten im MOST Netzwerk. Am 12. Oktober 2011 werden Stephan Esch, AUDI AG, und Stefan Wachter, Daimler AG, den Konferenzbeitrag “MOST150 – Technologieabsicherung und Serieneinführung” präsentieren. Nach einem Erfahrungsbericht zur Evaluierung und den Ergebnissen der Aktivitäten von Audi und Daimler werden die Sprecher das Fachwissen und die Erkenntnisse aus der laufenden MOST150 Serienentwicklung vorstellen. Abschließen werden sie mit einem Ausblick auf mögliche MOST Anwendungen in der Zukunft.

Der Fokus der MOSTCO Demos am Stand 75 liegt auf der nahtlosen Integration Ethernet-basierter Geräte in das MOST Netzwerk. “Neben der Übertragung von High-Definition Audio und Video bietet MOST150 auch den einsatzbereiten Physical Layer für Ethernet im Auto,” erläutert Dr. Christian Thiel, Administrator der MOST Cooperation. “Damit ist MOST offen für eine große Auswahl an IP-basierten Applikationen wie beispielsweise Connected Services und Internetzugriff. Weitere Highlights sind verschiedene Applikationsfeatures auf Basis von MOST150.” In Anbetracht der sich ständig erweiternden Anwendungsfelder im Auto liegt ein weiterer Aspekt darauf, den Anforderungen der steigenden Vielfalt an Geräten der Unterhaltungselektronik im Auto gerecht zu werden.

Bildquelle: MOST Cooperation

Über die MOST Cooperation
Die MOST Cooperation (MOSTCO) ist die Organisation, welche die MOST Technologie standardisiert und weiterentwickelt, damit sie weiterhin stets die neuesten Anforderungen der Industrie erfüllt. 2011 umfasst die Kooperation 16 internationale Automobilhersteller und über 60 Hauptzulieferer. Die Mitgliedsunternehmen haben sich zusammengeschlossen, um die MOST Technologie einzusetzen und zu ihrer Innovation beizutragen. Anfangs für die Übertragung von Infotainmentdaten in Fahrzeugen konzipiert, erweitert sich das Einsatzgebiet des Netzwerkes heute auch auf die Unterhaltungselektronik. Das Ziel der MOST Cooperation ist es, die Technologie auch für andere Industrien zu entwickeln und zu standardisieren sowie die entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Derzeit ist MOST weltweit in über 105 Fahrzeugmodellen der innovativsten und zukunftsorientierten Automobilhersteller implementiert. Die MOST Cooperation wurde 1998 gegründet, um die MOST Technologie als globalen Standard für Multimedianetzwerke zu standardisieren. Audi, BMW, Daimler, HARMAN und SMSC bilden als sogenannte Partner das Steering Committee der MOST Cooperation. Weitere Informationen stehen unter www.mostcooperation.com zur Verfügung.

MOST Cooperation
Mandy Ahlendorf
Bannwaldallee 48
76185 Karlsruhe
08151 55500911

http://www.mostcooperation.com
mostco_pr@mostcooperation.com

Pressekontakt:
alvacon::pr
Mandy Ahlendorf
Maximilianstraße 8
82319 Starnberg
mostco_pr@hueggenberg.com
08151 555009 11
http://www.alvacon.com