Elektronik, Elektro und Unterhaltungselektronik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Elektronik und Elektro

Sep
24

Stromfresser im Haushalt mit ELV aufspüren

Messgerät “Energy Master Basic” erfasst die Energiekosten und den Stand-by-Verbrauch von TV und Co.

Stromfresser im Haushalt mit ELV aufspüren

Energy Master Basic

Leer, 24. September 2013 – “Wieso ist mein Energieverbrauch so hoch?” Diese Frage stellen sich verwunderte Haus- und Wohnungsbesitzer beim Blick auf die Stromrechnung. Wer sind die Stromfresser im Haushalt, und wo wird unnötig Energie verbraucht? Klare Antworten darauf liefert ab sofort ein preisgünstiges Tool des ELV Elektronikversandhauses. Das Energiekosten-Messgerät Energy Master Basic zeichnet den Verbrauch sowie die daraus resultierenden Kosten der Geräte im Wohnraum präzise auf – bereits ab 0,1 Watt. Damit lassen sich sogar die oft unterschätzten Stand-by-Verbrauchswerte von Fernseher, Stereoanlage und Co. messen.

Steigende Energiekosten veranlassen Haus- und Wohnungsbesitzer mittlerweile dazu, vermehrt Energie zu sparen. Dabei ist es hilfreich, die Verbräuche genau zu kennen und eventuell vorhandene kostspielige Stromfresser zu finden. Mit dem Energy Master Basic sind Nutzer in der Lage, den aktuellen Energieverbrauch eines Kühlschranks, einer Waschmaschine oder jedes anderen mit dem Stromkreis verbundenen Geräts präzise zu messen. Dafür steckt der Anwender das Messgerät einfach in eine Steckdose und verbindet ein beliebiges Gerät mit dem Energy Master.

Anschließend wird der aktuelle Strompreis in das Messgerät eingegeben. Daraufhin können die Kosten (in Euro) und der Verbrauch (in Kilowattstunden) des angeschlossenen Geräts pro Tag, Woche, Monat und Jahr auf dem Display des Energy Master Basic abgelesen werden.

“Stand-by” bedeutet nicht ausgeschaltet
Eine “Energiefalle” im Haushalt sind so genannte Stand-by-Geräte wie Fernseher oder Stereoanlagen. Werden sie ausgeschaltet, gehen sie lediglich in den Stand-by-Modus, in dem sie jedoch weiterhin Energie verbrauchen. Erst beim Herausziehen des Netzsteckers sind die Geräte endgültig vom Stromkreis getrennt. Der Energy Master Basic liefert Bewohnern Informationen über die von Stand-by-Geräten verursachten Stromkosten ihres Hauses. Das Tool ist in der Lage, den Stand-by-Verbrauch ab 0,1 Watt zu messen.

Das Messgerät erfasst, berechnet und prognostiziert:
– die Netzspannung,
– den Leistungsfaktor,
– die Wirk-, Blind- und Scheinleistung,
– die Frequenz,
– die Kilowattstunden
– und den äquivalenten Kohlendioxidausstoß.

Die einzelnen Werte werden auf dem beleuchteten und übersichtlichen Display des Energy Master angezeigt. Hier können ebenfalls die Jahresausstoßmenge in Kilogramm pro Kohlendioxid (CO²) oder die aktuellen Leistungsaufnahmen in Watt abgelesen werden. Der Energy Master selbst hat einen Eigenverbrauch von lediglich 0,4 Watt.

Der Energy Master Basic ist für 29,95 EUR über den Online-Shop des ELV Elektronik-Versandhauses unter www.elv.de/elv-energy-master-basic-energiekosten-messgeraet-1.html erhältlich.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter elv@sprengel-pr.com angefordert werden.

Kurzporträt:
ELV gehört zur ELV-/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern und zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit der Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungsweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert. Mit dem Leitspruch “Kompetent in Elektronik” drückt ELV dabei die Dreifach-Kompetenz als Hersteller, Versandhaus und Verlag aus. Das Versandhaus bietet im Onlineshop mehr als 10.000 sorgfältig ausgewählte und ausführlich beschriebene Produkte sowie einen mehr als 900 Seiten umfassenden Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren. Was der weltweite Markt nicht bietet, entwickelt ELV von der Bausatzidee bis hin zum Fertigprodukt in der Zentrale in Leer. Produziert wird anschließend im eigenen Werk gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2000 sowie der Umweltmanagementnorm ISO 14001. Mit dem ELVjournal, dem auflagenstärksten Fachmagazin für Elektronik in Deutschland, verlegt das Unternehmen zudem ein unverzichtbares Wissensnachschlagewerk für Amateure und Profitechniker. Weitere Informationen: www.elv.de.

Kontakt
ELV Elektronik AG
Kerstin Mammen-Herzer
Maiburger Straße 29-36
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 121
kerstin.mammen-herzer@elv.de
http://www.elv.de

Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0) 26 61 91 26 0 – 0
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»